Category Archives: Fußball

Norwich City FC vs. Watford FC Livestream ab sofort verfügbar

Klicken Sie auf das obige Bild, um Norwich vs. Watford am Freitag live zu sehen. Carrow Road für nPower Championship 2010/2011 Opener gerüstet.

Sehen Sie Norwich City vs. Watford live bei Betfair

Fußball ab 19:45 Uhr GMT am Freitag bei Betfair. Die nPower Championship 2010/2011 beginnt am Freitagabend in der Carrow Road, als die neu aufgestiegene Norwich City gegen Watford antritt und die Heimmannschaft die 18/19 Favoriten mit Bwin ist, die mit einem Sieg eröffnen.

Paul Lamberts Mannschaft war in der vergangenen Saison mit Abstand die beste Mannschaft der Liga Eins, und die Mannschaft wurde durch eine Reihe von Spielern ergänzt, die gut zu Paul Lamberts Fußballphilosophie passen, insbesondere Andrew Surman von Wolves, der 18/1 bei Bet365 ist, um die Wertung zu eröffnen.

Watford sind ein Club in der Krise. Es gibt kein Geld und nur sehr wenig Klasse in der aktuellen Mannschaft. Norwich’s Verteidigung wird sich keine Sorgen machen, dass Danny Graham (15/2, SkyBet) und Will Buckley (9/1, SkyBet) gegeneinander antreten, die in dieser Saison 20 Tore erzielen können. Es ist schwer, ein Argument für eine Mannschaft wie Watford zu finden, die jeden in der Meisterschaft besiegt, und sie ist definitiv zu kurz bei 7/2 (Boylesports), um am Freitag alle drei Punkte zu holen.

Die Energie der Carrow Road-Menge, gepaart mit der Bewegung und dem Tempo des Norwich-Angriffstrios Wes Hoolahan (9/1, SkyBet), Simeon Jackson (11/2, SkyBet) und Grant Holt (9/2, Bet365), wird sich als zu viel erweisen, als dass Watford und Lambert sein erstes Match in der Meisterschaft mit einem Sieg markieren könnten. Erwarten Sie, dass die Kanaren herauskommen und ein frühes Tor keine Überraschung wäre, was die Quoten von 12/5 (Bwin), die Norwich zur Halbzeit führt, sehr attraktiv macht.

Empfehlungen von 888sport

Der gutaussehende Fury hat ein Gespür für Selbstdarstellung gezeigt, das das Publikum und die Presse gleichermaßen verärgert und unterhält. 888sport hat live übertragen. Persönlich denke ich, dass Fury ein Hauch von frischer Luft ist, und trotz seiner Prahlerei, wirkt er wie ein sympathischer, ehrgeiziger Charakter, der voll und ganz an seine eigenen Fähigkeiten glaubt. Hier sind weitere Infos: https://www.onlinebetrug.net/888sport/ Fury bewies schon früh in seiner Karriere, dass er nicht nur ein Hype war, sondern auch beeindruckende Leistungen gegen die anständigen Schwergewichte Mathew Ellis (KO´d in 1) und Scott Belshaw (KO´d in 2), Ergebnisse, die sein Management glauben ließen, dass der wesentlich erfahrenere McDermott bereit war, ins Lager genommen zu werden.

Der 30-jährige John McDermott (25-6, 16 ko´s), der 2000 ABA Superschwergewichtsmeister, befindet sich nun in seinem zehnten Jahr als Profi. Wie Fury ist McDermott der Sohn eines Boxers; Stan McDermott war ein britischer Titelanwärter im Schwergewicht Ende 70´s und Anfang 80´s.

John McDermott, der im September 2000 zum Profi wurde, gewann seine ersten 16 Kämpfe, bevor er 2003 in zwei Runden gegen den Russen Nikolay Popov wegen einer Knöchelverletzung verlor.

Im Dezember 2005 hatte McDermott seinen ersten Versuch, den britischen Schwergewichts-Titel zu gewinnen, als er Matt Skelton herausforderte. Es sollte sich als katastrophal erweisen – McDermott wurde in der ersten Runde gestoppt.

McDermott wurde von einem so erschütternden Rückschlag nicht überrascht, dass er sich neu gruppierte und sechs Mal in Folge gewann, darunter ein Punktesieg über den ehemaligen britischen Schwergewichtsmeister Scott Gamer und ein zwei-Runden-Knockout über den einmaligen heißen Aussichten Pele Reid.

Im Juli 2008 forderte McDermott einen schwindenden Danny Williams um den britischen Titel heraus, kämpfte gegen den ehemaligen Eroberer von Mike Tyson bis zum Stillstand und verlor eine umstrittene Mehrheitsentscheidung. Zehn Monate später trafen sich die beiden wieder, und diesmal war es noch näher, da Williams bei einer geteilten Entscheidung nur vorbeikam. Es war Williams letzter Sieg im Ring. Der Fury-Kampf folgte, und zum dritten Mal in Folge erlitt McDermott einen herzzerreißenden Entscheidungsverlust.

Wie viel haben diese Rückschläge diesem ehrlichen Kämpfer aus Basildon eingebracht? Hat er es noch in sich, noch einmal in die Hölle zu gehen und zu wissen, dass der Schiedsrichter, in diesem Fall Dave Parris, es ihm wegnehmen kann?

Die große Frage ist, wie viel Tyson Fury aus seinem ersten Kampf mit McDermott gelernt hat. Wenn er aus seinen Fehlern gelernt, seine Technik verbessert und trainiert hat, um in der Kampfnacht den Höhepunkt zu erreichen, sollte er in der Lage sein, McDermott in den späteren Runden zu erkennen oder sogar zu stoppen. Wenn seine Gewichtszunahme auf einen Mangel an Training hinweist, könnte Friday´s bout ihre erste Begegnung widerspiegeln, mit der Ausnahme, dass der alte Pro McDermott diesmal die ganze Nacht auf Fury bleiben und die Entscheidung treffen wird.

Ich glaube jedoch, dass Fury am Freitag erwachsen wird und seine bisher beste Leistung als Profi zeigt, indem er einen mutigen, aber letztendlich überlegenen McDermott schlägt, um in acht Runden zu gewinnen.